Kartonage

Für eine ansprechende und sichere Verpackung ist das Zusammenwirken vom Karton mit dem technisch und optisch passenden Klebeband, einem auch unter Folie gut lesbaren Etikett sowie der Versandtasche für Lieferschein/Rechnung ausschlaggebend. Außerdem soll die Sendung unbeschädigt ankommen, da können neben der Auswahl des passenden Kartons in Abmessung und Stärke auch Kantenschutzwinkel und Stretchfolie helfen.

Wellpappfaltkartons werden im Wesentlichen durch das Innenmaß und die verwendete Kartonage beschrieben. Das Innenmaß kann jeder leicht mit Lineal oder Zollstock feststellen, bei der optimalen Kartonage ist das nicht so einfach. Allerdings entscheiden sich gerade hier Haltbarkeit/maximale Belastung und dadurch der Preis.
Entscheidend für die Stabilität eines Kartons sind die Wellen und das verwendete Papier dazwischen. Unterschieden werden hauptsächlich A-, B- und C-Wellen nach der Anzahl von Wellen pro Zentimeter sowie ein-, zwei- oder mehrwellige Kartons nach der Anzahl der Wellenlagen.

Kraftpapiere werden aus besonders langfaserigen Zellstoffen hergestellt und verleihen dadurch einem Karton eine höhere Stabilität. Papiere mit kürzeren Fasern wie sie beispielsweise bei Recyclingpapieren vorkommen, sind für leichtere Anwendungen geeignet.

Beschreiben Sie uns Ihre Verpackungsaufgabe und wir wählen mit Ihnen den passenden Karton aus. Dabei spielt natürlich das Gewicht des Packgutes eine Rolle, aber ebenso wichtig ist die Frage, ob zahlreiche gleiche Kartons auf einer Palette zu einem Kubus gepackt werden oder der Karton einzeln per Paketdienst auf die Reise geht und dabei ganz anderen Belastungen ausgesetzt ist.